Titelzeile


Rückenschule Aerobic
Sport für Senioren
YOGA / Entspannung
Sport für Kinder
Junge Familien

Was steckt hinter den Begriffen Rückenschule, Pop-Gymnastik, Aerobic, ZUMBA-DANCE ?

Die Leitziele der Präventiven Rückenschule sind die Förderung der "Rückengesundheit" und die Prävention von Rückenbeschwerden.

Die Rückengesundheit ist aus der Sicht der KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen) dann gegeben, wenn Menschen möglichst wenig Rückenschmerzen haben bzw. auftretende oder bestehende Rückenschmerzen sie in ihrer funktionalen Gesundheit nicht beeinträchtigen sie in Bezug auf ihr Wissen, ihre Einstellung und ihre individuelle Handlungsfähigkeit zur Führung eines gesundheitsförderlichen aktiven Lebensstils befähigt sind.

Aerobic ist ein Training, welches in einer Gruppe durchgeführt wird. Es zeichnet sich durch eine hohe Dynamik, Rhytmik aus und soll vor allem die Ausdauer und Koordination stärken. Das Ganze wird mit spritziger Musik durchgeführt.

Alle meine Übungseinheiten sind in kleinen Choreografien zusammengestellt und mit den Grundlagen der modernen Rückenschule erstellt worden. Die Übungen werden von mir vorgeführt, wobei die verschiedensten Übungsgreräte, wie z.Bsp. Handeln, Tücher, Reifen, Bälle, eingesetzt werden. Auch hier steht der Spass an gemeinsamer Bewegung deutlich im Vordergrund.

Auch der moderne Modebegriff ZUMBA ist eigentlich nur klassische Aerobic bzw. eine Ableitung der des vielen auch noch bekannten Begriff's der Pop-Gymnastik.


Bei Wikipedia kann man folgendes nachlesen ... ZUMBA ist der eingetragene Markenname für ein Fitness-Konzept, welches vom Tänzer und Choreografen Alberto "Beto" Perez in Kolumbien in den 1990er Jahren kreiert wurde. ZUMBA kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen. Der Name ZUMBA ist ein weltweit registriertes Warenzeichen der Zumba Fitness, LLC.

Zitat Ende...


Alberto Perez hatte bei einem, von ihm geleiteten Aerobic-Kurs, seine Musik vergessen. Damit der Kurs aber nicht ausfiel, nahm er die einzigste ihm verfügbaren Musik. Das waren Kassetten aus seinem Auto mit traditionellen Latin Salsa und Merengue Musik. Er improvisierte den Kurs zu diesen, für die Kursteilnehmer ungewohnten, Rhythmen.

ZUMBA wurde in den folgenden Jahren dann über Amerika auch nach Europa gebracht und ist heute eine gigantische Marketingmaschine.

Im Kern ist es allerdings eben "nur" Aerobic mit Musik. Der Rythmus meiner ZUMBA-DANCE Stunden ist allerdings wesentlich höher als der der normalen Aerobic- bzw. Rückenschulestunden.


Welcome by Pro-Fitness